Post Navigation

Wir schal­ten keine Wer­bung –
wir finan­zie­ren Motor­rad­pu­bli­ka­tio­nen

Der von mir immer gern gelesene Clemens Gleich hat in seinem von mir ebenfalls immer gern gelesenen MoJomag einen sehr interessanten Artikel darüber geschrieben, wie Wer­bung in Medien funktioniert, kon­kret in Fahr­zeug­-Print-Me­dien. Wer nämlich glaubt, seine monatlichen 5,90€ am Zeitschriftenstand oder im Abo finanzierten so ein Heft, ist in den meisten Fällen schief gewickelt. Der Kiosk-Umsatz deckt gerade mal die Papier– und Dis­tri­bu­ti­ons­kos­ten.

Der Artikel ist überaus amüsant und lebendig geschrieben. Und mit überaus amüsant und lebendig meine ich, dass man den Artikel trotz hoher Informationsdichte und Lachattacken einfach durchlesen muss.

Hintergrund: Wie Werbung die Medien beeinflusst

2 Thoughts on “Wir schal­ten keine Wer­bung –
wir finan­zie­ren Motor­rad­pu­bli­ka­tio­nen

  1. Hi Freerk,

    habe mich gerade auf Deiner Site umgesehen.
    Wirklich sehr schöne Beiträge und schöne Videos.
    Gefällt mir sehr gut, werde öffters mal stöbern.

    Viele Grüße

    Vanmel aka Berthold

  2. Freerk on 23. September 2016 at 10:20 said:

    Danke Berthold, schön dass es dir gefällt. Leider bin ich in letzter Zeit ziemlich selten dazu gekommen, etwas neues zu schreiben. Aber ich gelobe Bessereung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.