Author Archives: Freerk

Zwei Zelte und ein Tarp

Moderne Materialien haben die Art und Weise, wie Menschen in der Natur übernachten, in der vergangenen Jahrzehnten stark verändert. Die Kunststoffe und Legierungen, aus denen heute Zelte, Jacken und Equipment hergestellt werden, sind leichter und stabiler geworden. Und auch beim Packmaß sind GoreTex, Ripstop, Alu & Co den alten Baumwollzelten und Gummi-Luftmatratzen überlegen. Allein bei Continue Reading →

Edel-Zubehör:
Messing-Endtopf

Für mein Model gibt es das zwar noch nicht – ich spare jetzt aber trotzdem schon mal auf einen Endtopf aus Messingblech. Unschlagbarer Sound! Einen aus dem Vollen gefrästen Crosshelm hatte ich hier ja schon mal.

Mein Leben als Leiche

Wusstet ihr, dass ich vor nunmehr fast zehn Jahren schon einmal mausetot war? Ertrunken, im Dortmund-Ems-Kanal? Direkt nach meiner Heimkehr aus Afrika, wo ich monatelang in Gefangenschaft war? Festgehalten von Entführern, die mich von einer Motorradtour mit meiner XT600 durch die Wüste abgefangen hatten? Wusstet ihr nicht? Okay, dann hier ein paar Beweisbilder:   Das Continue Reading →

Winterflucht nach La Gomera

Ihr wisst ja, dass ich ein Faible für die Kanaren habe, besonders im Winter. Auf Lanzarote war ich schon, auf Teneriffa, auf La Palma, La Graciosa und schon zwei mal auf La Gomera. Alle Kanareninseln sind tolle Urlaubsziele, und alle haben jeweils ihre ganz eigene Schönheit. Aber La Gomera ist eindeutig etwas Besonderes. Erst recht, Continue Reading →

Międzywodzie, Choszczno und Morzyczyn

BMW-Kollege Mante und ich hatten uns Anfang Oktober zu einer flinken Herbst-Tour ver-abredet. Der Tag der Deutschen Einheit lag in diesem Jahr brückentechnisch günstig auf einem Dienstag. Ursprünglich wollten wir mit Susann und Björn zwei Tage lang den Harz unsicher machen. Dieser Plan fiel aber sprichwörtlich ins Wasser, oder besser gesagt, in den Regen.  Die Continue Reading →

Womit ich mir so den Tag vertreibe…

In diesem Video könnt ihr sehr schön sehen und hören, womit ich mir jobmäßig so den Tag vertreibe. Leider – denn das wäre wirklich, wirklich schön – darf ich nicht den ganzen Tag für Geld stehend Motorrad fahren. Was ich darf ist: Nachrichtenbeiträge darüber machen. Schneiden, Schreiben, Sprechen. So wie diesen hier: Thematisch geht es Continue Reading →

Motorrad fahren auf dem Mars

Obwohl ich kein Bruchstrich-Fahrer bin, und mein Motorrad selbst bei strammen Minusgraden beruflich nutze, weiß ich eine Auszeit vom Winter durchaus zu schätzen. Die Kanaren sind dabei für mich das perfekte Ziel, um vor vereisten Strassen und Eiszapfen im Schnurrbart zu fliehen. Selbst im Januar und Februar erwarten einen dort angenehme Temperaturen, und auch kurzfristig Continue Reading →

Teil 6
Blechlawine

Die Route, die uns am nächsten Tag über die Učka-Bergkette nach Norden führen soll, habe ich zu Hause am Computer gesteckt. Aber wenn ich jetzt mal ganz ehrlich bin – hatte ich mir das etwas anders vorgestellt. Stellt sich raus: Nicht jeder Weg auf Google-Maps ist auch ein Weg in der Realität… nicht mal ein Continue Reading →

Teil 5
Doch noch Kultur!

Vom gescheiterten Kultur-Besuch lassen wir uns nicht beirren und starten am nächsten Tag einen neuen Versuch. Auf dem Weg nach Pula werden wir von einem wirklich heftigen Regenschauer überrascht und flüchten in eine kleine Strandbar. Und wenn man schon mal hier ist, kann man auch einen Jedno Cappucino, molim bestellen. In Pula wollen wir das Continue Reading →

Teil 4
Unterhose statt Regenhose

Wettertechnisch geht unser Plan voll auf. Die Nacht war lau, am Morgen scheint die Sonne und es wird es schnell warm. Weit und breit kein Regenwölkchen zu sehen! Das ist vor allem insofern erfreulich, als dass die obligatorischen Eier mit Speck in Unterhose viel besser schmecken, als in Regenhose! Und auch die Landkarte lässt sich Continue Reading →